Sportpsychologie

Es gilt für fast alle Sportarten:
90 bis 99 Prozent meiner sportlichen Tätigkeit sind Training und Vorbereitung im konditionellen, technischen und taktischen Bereich. Und im Wettkampf entscheidet dann der Kopf!

Warum sollte ich meine mentalen Fähigkeiten dem Zufall überlassen, wenn ich sonst so viel investiere?

Neben dem beruflichen Schwerpunkt in der Arbeit mit Führungskräften aus Wirtschaft und Verwaltung bin ich immer auch dem Sport treu geblieben. Als begeisterter Sportler habe ich über viele Jahre mein Studium als Spieler und Trainer finanzieren können. Aus dieser Zeit rührt auch das Interesse für die Sportpsychologie als Ansatz, noch weitere Leistungsreserven zu erschließen.

Immerhin hat es u.a. für über 10 Jahre in der Volleyballregionalliga und –oberliga, wiederholte Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften im Beachvolleyball und einen 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Beachtennis gereicht.

Seither habe ich im Rahmen meiner wissenschaftlichen Arbeit und in Workshops mit Aktiven und Trainern vor allem aus dem Volleyball- und Tennissport erfolgreich sportpsychologisch gearbeitet. Dabei habe ich sowohl Mannschaften als auch einzelne Athleten betreut. Die Bandbreite der Betreuten ist groß. Vom Läufer, der sich auf seinen ersten Halbmarathon vorbereitet bis zur Nationalmannschaft im Volleyball reichen die Erfahrungen.

Um was geht es in der Sportpsychologie?

Um was geht es in der Sportpsychologie? Es geht darum, die sportliche Leistungsfähigkeit zu verbessern bzw. besser auszuschöpfen. Unter anderem können Sportler lernen, mit Druck und Belastung in konkreten Situationen besser fertig zu werden.
Es geht aber ebenso darum, langfristig am Ball zu bleiben: Motivation und Zielplanung. Es geht um Konzentration, Visualisierung, die Fähigkeit zur gezielten Entspannung und zudem auch noch um Kommunikation und gruppendynamische Prozesse in Teams und Mannschaften.

Ein weites Feld für Sportler und Sportmannschaften, aber auch für Trainer, die ihre Arbeit mit sportpsychologischen Elementen bereichern wollen.

Gerne unterstütze ich hier einzelne Sportler, Mannschaften, Vereine und Trainer.